Organizations
Keywords

There are no Keywords that match this search

Danish Keywords

There are no Danish Keywords that match this search

Dutch Keywords

There are no Dutch Keywords that match this search

German Keywords
Show More German Keywords
Place Mentioned

There are no Place Mentioned that match this search

Place of Narration
Show More Place of Narration
Narrator Gender
close
32 datasets found
German Keywords: wann Hexen
Johannisnacht gahn de Hexen: weck riden up'n bessenstäl weck up'n groten Hahn etc. F(rau) Wöhlert Eldena 03.08.1924
Is mal Johannisnacht, buerfru möt na´n blocksberg, smitt een knecht n´toom oewer, he wakt up se gewinnt(?) mihr. an blocksberg sünt, binnt pierd an boom. He süht all, wo se toben. kümt w. [wedder] ritt dorch´t water, schürrt sik toom af, grippt na toom, smitt em ehr oever ritt weg över holt und dörper, kümt een dörp lang wahn't grottschmidt, lett sin...
Hexen riden up Maidag na´n Bbarg, warden (witt un swart) krüzen makt. Is een Ollsch wast, dat ne obbelst Hex wast. hett sik as Pierd verwandelt. Smidt hett se beslagen hinnen un vörn. Anern Morgen liggt se up't Lager mit Hufeisen an Händen un Füssen. dit haft noch Pape Güstrow 23.07.1931
Perlin, Welzin, Mainacht. dgl. Bützow. Dümmerstück: Johannisnacht
Von Hans Harfenberg: Von dessen Großvater bei Schwann (Hüxtorf) In einem Dorf hatte man viel Unglück beim Vieh und glaubte es käme von einer Hexe, die man in einer Bauernfrau (?) deren spitzen Kinns und spitzer Nase zu erkennen glaubte. Diese hatte 2 Knechte Hans und Karl. Hans schlief länger, deshalb mußte Karl vorn liegen, um ihn Morgens beim...
In Liepen bei Neu-Strelitz erzählt man folgendes von der Maitagsnacht: Zu diesem Dorfe lebte vor 50 Jahren ein armer Weber mit seiner Frau und 3 Kindern. Der Mann bemerkte immer, daß in der Maitagsnacht seine Frau ihm fehle. Er beschloß daher, sie an einem Maitage nicht aus dem Auge zu lassen, vielleicht würde er dann sehen, wo sie bleibe. Wie es des...
In Zepelin in der Mainacht kamen einst die Knechte nach Hause geritten. Als sie an einen Kreuzweg kamen, sahen sie plötzlich auf der anderen Straße einen Zug von Frauen, die auf Gänsen, Besenstielen u. a. ritten und zum Bloxberg wollten; u. zwar erkannten sie die Frauen. Sie beeilten sich und kamen rechtzeitig vorbei, sonst hätten sie mit zum Bloxberg...
Maidagnacht riden jo de Hexen nan Blocksbarg En Buernfru hett n toom deiht Hans den Toom ap(oder op?) Hans kickt dat Spill an baben up Blocksbarg wo de düwel harmoniert mit de buersfru Hans schürrt seh den Toom af. In den Toom hett de Zauberkunst stäken deiht de Ollsch den Toom uw (oder un?) dor ritt he swarten ritt hen nan smäd, sall (?) Isen upe Vorbeen...
Mai in Wustrow [in der Nähe des] Blocksberges Einer [ist] als Hexe auf [einem] Wagen mit [einer] Glocke in der Hand und [hat ein] weißes Laken über Köppen Mirow 18.07.1924
Maidagnacht hebben jo de Hexen na Bbarg räden En Buerfru is ok ne Hex wast dee kriggt sik Hahnen von´n Wimen (un se hett Pott hatt mit Salw) dor smeert se den hahnen mit in un seggt: up un van un narends ran de Knecht huert dat jo un maakt dat ok so, awer he seggt up un van un allerwägt ran dor kriggt jo sien Hahn dat Fleegen ümmer gegen boom...
Van dei Mainacht Maidagnacht klok 12, dunn is sin Buerfrug upstahn un hatt ihr`n Knecht nachts bid slapen upsattelt. Dor bi seggt sai: Up un aw, kein städ rau (oder ran), un dat na´n Blocksbarg tau". denn güng dei Fuhrt loss. Un datt Pierd wull ihr ümmer awsmidens. Awer sei kömen glücklich oben an(?). dunn güng datt danzen un kopphei´n(?) loss, ihr Pierd...
Bi winterdag längerer ni Harmsdörp säden se: in Johanninacht riden de hexen nan Blocksbarg ss [sua sponte] Kröger (Bentwisch) Johanninacht warden Krüzen makt (dubitare) Kobrow Kröger (Bentwisch) Mönchhagen 04.10.1925
Johanninacht sallen de hexen riden, denn makken se krüzen. Lange Volkenshagen 04.10.1925
as mien unkel (in Neu-Käterhagen) lütt wier, künn he mihr sehn, he wier nachts 12-1 geburen. Sin Mudder is mit em nahn Remel (oder Rämel) gahn an Johannisabend da segt der jung. mudder kik doar ritt de Bitzendsch (wahrscheinlich Name der Nachbarin) up Ziegenbuck dorch de luft. kik wo se jagt un trüchors sitt se up un haugt ümmer up em in. de mudder sind...
In Holzendorf ist in der Maiennacht eine Bauersfrau als Hexe zum Blocksberg geritten (siehe Puls-Lübtheen) Max Lazarus Wittenburg i. Meckl. Adolf Hitler Strasse 54
[126] In Holzendorf reitet Bäuerin zum Blocksberg
Johannignacht hebben dee räden, dee mit sabenrand, hexen künnt Herr Wittfoot (Kahlenberg) H[eiligen] Damm 03.09.1925 ungeburen ei möt in n´tasch hebben Herr Jungmann (Strand Niendorf) H[eiligen] Damm 03.09.1925
[125] Hexen reiten in der Johannisnacht auf Siebrand
Heil[ige] 3 Könige riden de Hexen na de ställ (swienmäten anführt, mit water begaten) F[rau] Bollmann Feldberg 05.04.1923 Johannis siehe Aberglaube Hexe abwehren
Keesbarg in Timkenberg ist der Blocksberg dort. Die Hexen sind nach der Vorst[ellung], die aus dieser Sage spricht, für gewöhnlich mit Ketten gefesselt. In der Mainacht kommen sie mit rasselnden Ketten auf den Keesbarg und werden dort ihrer Ketten ledig. Pegel 28, 11
[123] Hexen kommen mit rasselnden Ketten auf den Keesbarg
In Pennewitt Wähningsch würd to de koh secht dee bullt ümmer, würd nie dragen dee hadd de franzosen maidagnacht höl se huus(?) un köm üm: dor wull keener rin (se dachten dat sei hexxerie) Kölzow Warin 26.12.1915
[122] Kuh soll verhext worden sein
Alle Maidagnacht wir hier in de Koppel achter den ollen Kauhhirhus ein rund Kreis danzt, datt süllen de hexen dahn hebben. buerfru Ross 6,3
[121] Hexen tanzen Kreis auf der Koppel
0