Organizations
Keywords

There are no Keywords that match this search

Danish Keywords

There are no Danish Keywords that match this search

Dutch Keywords

There are no Dutch Keywords that match this search

German Keywords
Show More German Keywords
Place Mentioned

There are no Place Mentioned that match this search

Place of Narration
Show More Place of Narration
Narrator Gender
close
625 datasets found
German Keywords: Hexe Hexen
Wo liegt der Blocksberg bei Diershagen? Nach welchem Dorfe hin? zwischen Diershagen un Gr. Klein. Können Sie nicht sonst noch blocksberge ausfindig machen: das sind uralte heidnische Opferstätten, die dann später nach der Bekehrung zu Hexenversammlungsorten umgewandelt sind im Volksglauben. Bei Lübz upn Krüzbarg mit Dürnbusch, da wurde früher Geld...
sie hätte zwar wohl ihren Blocksberg hinter Claus Lüttjohanns Hof auf einem Berge, Knöckenberg genannt, gehabt Trine Burmeister zu Bülow Gadeb. Akh. Bülow 1670
[12551] Hexen - Blocksberg Varia
Seltsam scheint mir auch der Spruch zu sein, den mir die 84 jährige Frau Jalenk erzählte: Wenn die Hexen in nä Mainacht na'n Blocksbarg ried'n denn nähm sei sick mit dem Spruch hoch: "Up un ran un nardnüs an." Denn süht ehr keiner.
Erbp. Srt. erzählte dies. Geschichte mit der Abweichung, daß die Frau gleich auf dem Großknecht hinritt. Auf dem Rückwege führte sie ihn zur Tränke, bei welcher Gelegenheit sich der Knecht den Zaum abschüttelte u. nun wieder Mensch war. Nun zäumte er seinerseits die Bauerfrau auf u. ritt mit ihr zur Schmiede. Nach Erbp. Sp. nahm sie immer den, der im Bett...
2 Knechte, sie legt K. Sielen auf, lat mi vörn slapen – legt H. Sielen an. Schulze Hanush 5, ¾
I. d. Nacht ritten die Hexen z. Berg. Mehrere Männer ritten auf Besen, andere lagen verkehrt auf einer Karre, die Beine zum Karrenschieber zu. An seinen Füssen hingen Flaschen in deren Hälsen Lichter brannten. wohl i.d. letzten 60 Jahren nicht mehr. Notizen aus Schweriner Akten über Hexen sende ich, falls sie Interesse für sie haben
[12538] Hexen - Blocksberg Varia
Dass die Hexen in der Mainacht nach dem Blocksbarg reiten, wird hier auch gesagt, einige Hexen "bloasen upp'n Kattenstert. Winkel-Schwarz 2, 1930
[12537] Hexen - Blocksberg Varia
frau sieht: ziege matt, fragt hexe, antwortet nichts F Heider pldg 2, 21
[12533] Hexen - Blocksberg Varia
Die Frau stieg auf den Boden, setzte sich auf den Hahn, nahm aus einer zerbrochenen Schale eine Art salbe, beschmierte sich die Brust u. sagte: rupp un raff un narnichtan" ritt zum Eulenloch hinaus. Der Knecht hat heimlich zugesehen u. versucht es auf dem Besenstiel. Zuerst stößt er immer gegen das Jochnholz, zuletzt kommt er auch hinaus u. hin nach dem...
von Niendorfer Hexenberg ziehen nach Bb. behexen Wäsche sodass Leute Krebs bek. Hussack 13.6.35
Fahrt nach dem Blocksberg Einem Schmied wurde gesagt, daß seine Frau auch eine Hexe sei u. alljährlich nach dem Blocksberg reise. Der Schmied sagte: O, dat will wi woll kriegen. Am Abend vor dem 1. Mai stellte er seine Frau bei der Schmiede bei der Arbeit an. Sie müßte ihn beim hämmern des Eisens helfen. Als es dunkelte, meine sie, es sei doch...
Diedrich Gronow (Bützow 1643) reitet auf d. Teufel wie auf einem Pferd, in dem er ihn bei den haaren faßt. bei Mahl grapenbrade und bier. Wilder Tanz, wobei alle Anwesenden hintereinanderher, auch übereinander weg wie die Ziegenböcke springen, so arg sie können, wozu auf Sackpfeifen gespielt wird
[12520] Hexen - Blocksberg Varia
Vom Blocksberg Bauerfruh Meindhe (?) in Neu Gollin. Einmal waren ihre Knechte am Hexenberg. Einer war aber nicht recht richtig im Kopf. Der überredet den anderen Knecht hinaufzuklettern und sich die Gesellschaft anzusehn. Der Knecht tut es auch. Oben war eine große Gesellschaft versammelt, welche aus goldenen Schüsseln mit goldenen Messern aßen. Mitten...
[12516] Hexen - Blocksberg Varia
In der Mainacht. Seltsamer Weise sagte mir die 84jähr. oft: Die Hexen neihm sich mit denn Spruch "upp" (auf): Upp un von – un nardens an!" (Auf und davon – und nirgends an) Dürfte wohl keiner jemals diesen Spruch bei dem hochfliegen der Hexen gehört haben. Auch gab sie mir den guten Rath: Wenn sie jeigen di ankümmt, dei woll nich recht tau trägen is, denn...
In der Nacht des ersten Mai reiten ja bekanntlich die Hexen nach dem Blocksberg. Eine Frau holt einen „Schapen“ und Salbe hervor, fettet sich mit derselben ein, sagt: Fleig ut, fleig in, fleig narrn‘s an“ und führt nach dem Blocksberg. Ihr Junge sieht es, thut dasselbe, sagt aber: „Fleig ut, fleig in, fleig alleweg an“. Er fliegt auch fort, hängt aber...
Eine Bauerfrau setzte sich Maitagnacht auf einen Besenstiel und sagte: hinter mir dunkel und vor mir klar, daß niemand sieht, wo ich hinfahr! Der Knecht, der solches heimlich mit angesehen, machte es ihr nach und gelangte auch hin nach dem Blocksberg - - weiter wußte Harms diese Erzählung nicht.
Eine arme Frau klagte einer reichen Frau ihr Leid. Die Reiche holte die Arme in der Johannisnacht ab und beide ritten auf Besenstielen dem Blocksberge zu, wo eine Tafel reich besetzt war. Trotz des Verbotes den Namen Jesus nicht auszusprechen, sagte die Arme, als ein sehr großer Geist erschien: O Je, wie grot. Nach diesen Worten rollte die Arme den Berg...
Johannisnacht gahn de Hexen: weck riden up'n bessenstäl weck up'n groten Hahn etc. F(rau) Wöhlert Eldena 03.08.1924
Is mal Johannisnacht, buerfru möt na´n blocksberg, smitt een knecht n´toom oewer, he wakt up se gewinnt(?) mihr. an blocksberg sünt, binnt pierd an boom. He süht all, wo se toben. kümt w. [wedder] ritt dorch´t water, schürrt sik toom af, grippt na toom, smitt em ehr oever ritt weg över holt und dörper, kümt een dörp lang wahn't grottschmidt, lett sin...
Hexen riden up Maidag na´n Bbarg, warden (witt un swart) krüzen makt. Is een Ollsch wast, dat ne obbelst Hex wast. hett sik as Pierd verwandelt. Smidt hett se beslagen hinnen un vörn. Anern Morgen liggt se up't Lager mit Hufeisen an Händen un Füssen. dit haft noch Pape Güstrow 23.07.1931
0